Dabei werden die eigenen Gärten, Terrassen und Balkone zu Naherholungszentren der besonderen Art: Sie sind Orte der Entspannung, Plätze in der Natur, um auszuruhen und die Seele baumeln zu lassen. Und sie sind sozialer Mittelpunkt und Treffpunkt für Familie und Freunde. Garten, Balkon und Terrasse sind die „grünen Wohnzimmer“: Hier wird gemeinsam gefeiert und gespielt.

Sichtbarer Ausdruck dieser Entwicklung ist der aktuelle Gesellschaftstrend Grillen: Ein Barbecue mit Freunden im Sommer und sogar jahreszeitenunabhängig ist heute gängiger Lifestyle vieler Haus-, Garten- und Balkonbesitzer.

Diese Entwicklung geht Hand in Hand mit der neuen Lust am Eigenheim: In Zeiten niedriger Zinsen, einer guten Arbeitsmarktsituation, niedriger Finanzierungskosten und einer vorhandenen Unsicherheit in Bezug auf alternative Kapitalanlagen streben viele Menschen ein Leben in den eigenen vier Wänden an – sei es das Eigenheim auf dem Lande oder die Eigentumswohnung in der Stadt.

Die Menschen schaffen für sich und ihre Familien individuelle Wohlfühloasen, erfüllen sich lang gehegte Träume und sind dabei bereit, gutes Geld zu investieren – in moderne und nachhaltige Hausausstattungen, energetische Sanierungsmaßnahmen oder großzügige Gartenanlagen.

Der Trend zum „Outdoor-Living“, die „Zurück-zur-Natur“-Bewegung, ist auch für die Do-it-yourself-Branche von großer Bedeutung. Unsere Kunden sind bereit, in den eigenen Garten, in Pflanzen, Gartenmöbel und Gartengeräte zu investieren. Dies belegen nicht zuletzt die aktuellen Umsatzzahlen 2015 der Bau- und Heimwerkermärkte im Bereich der Gartensortimente deutlich, die im vergangenen Jahr zentrale Wachstumstreiber waren.

Denn die Gestaltung des „grünen Wohnzimmers“ ist nicht zuletzt Ausdruck der Persönlichkeit seines Besitzers. Wohnliche Sitzecken, große Kochnischen und romantische Kräutergärten sind angesagt. Dabei müssen die Produkte modernen Design- und Funktionalitätskriterien entsprechen, aber zunehmend öfter auch ökologischen Ansprüchen gerecht werden.

Bei der Gestaltung des grünen Wohnzimmers spielt für viele Naturliebhaber das „Lebensgefühl Do-it-yourself“ eine große Rolle, die Verwirklichung der eigenen Kreativität durch selbst geschaffene Werte. Denn viele Gartenbesitzer wollen kein Heim vom Reißbrett, sie wollen Möbel und Einrichtungsgegenstände nicht einfach kaufen, sondern ihr Umfeld den eigenen Vorstellungen entsprechend selbst entwerfen, um dann im individuell gestalteten Ambiente Freunde zu empfangen.

Für zahlreiche DIY-Fans ist es dabei – gerade im heutigen digitalen Zeitalter – wichtig, etwas mit den eigenen Händen zu erschaffen und so ihre Individualität auszudrücken. Und selbstverständlich spielt auch das Thema Nachhaltigkeit beim Trend „Zurück in die Natur“ eine große Rolle.

Ein wachsendes Umwelt- und Konsumbewusstsein sorgt dafür, dass Naturliebhaber Wiederverwertungsmöglichkeiten sondieren. Auch wollen sie den eigenen Energieverbrauch reduzieren und ihren Konsum an ökologischen Maßstäben ausrichten.

Ein weiterer Ausdruck dieses Nachhaltigkeitstrends ist es, dass Natur- und Gartenliebhaber Gemüse, Kräuter und Obst für den Eigenbedarf anbauen und ernten – und dies nicht nur in Beeten, sondern auch auf Terrassen oder Balkonen. Auch das Umgestalten und Verschönern von Gegenständen des täglichen Gebrauchs, das „Upcycling“, bleibt angesagt und spielt auch für die Gestaltung der Outdoor-Lebenswelten eine große Rolle.

Alte Möbel werden restauriert und Dekorationsgegenstände gepimpt – und so individuelle Wohnideen kostengünstig verwirklicht. Dabei ist das Internet oftmals die erste Inspirationsquelle – Natur- und Gartenliebhaber, Heimwerker und Hobbybastler finden hier in Social Media anhand von DIY-Tutorials interessante Anregungen zur Umsetzung zahlreicher Projekte.

Für uns als DIY-Branche gilt es heute und in Zukunft, die Erwartungen und Wünsche unserer Kunden zu kennen, aktuelle und zukünftige Trends im Gartenmarkt zu nutzen und so die Lust auf Land, die Lust auf Natur, auch in Zukunft aufblühen zu lassen.

Dr. Peter Wüst
Hauptgeschäftsführer Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e.V. (BHB)

Weitere spannende Artikel rund um das Thema finden Sie auf kinder-jugend-familie.info/.