Dabei stehen Sonne, Strand und Meer an oberster Stelle bei den Urlaubsmotiven. Spaß haben, Kraft tanken, Natur erleben oder sich entspannen zählen zu den wichtigsten Gründen für das Verreisen. Der Trend geht häufig zum Zweit- oder manchmal sogar Dritturlaub. Und gerade beim mehrfachen Verreisen im Jahr steht neben der Erholung auch der Städtetrip, das Erleben von Natur und Kultur ganz oben auf der Wunschliste.

Zum Jahreswechsel und in den ersten Wochen des neuen Jahres werden Urlaubspläne für die neue Reisesaison geschmiedet: Reisen sind nicht nur im Sommer beliebt, sie haben ganzjährig Konjunktur. Für die Ziele rund um den Globus gibt es für den Sommer 2018 bereits jetzt viele preislich attraktive Frühbucherangebote in den Reisebüros und bei Reiseveranstaltern. Und: Das Reiseangebot ist vielfältig – für jeden Wunsch gibt es das passende Angebot, vom Strandurlaub über die immer stärker nachgefragten Studienreisen bis hin zum Städte- und Wellnessurlaub. Oder es lassen sich außergewöhnliche und alternative Reiseziele entdecken.

Die beliebtesten Reiseziele der Deutschen liegen – neben dem eigenen Land – mit Spanien, Portugal, Italien, Griechenland, Kroatien und der Türkei seit Jahren am Mittelmeer. Auch Österreich und Frankreich, Osteuropa und Skandinavien sind sehr gefragt. Immer mehr Deutsche zieht es aber auch in die Ferne. Über 5,5 Millionen Fernreisen gibt es pro Jahr – das sind rund acht Prozent aller Urlaubsreisen.

Krisen und die politische Situation in einigen Ländern dieser Welt haben trotz des allgemeinen Wachstums Auswirkungen auf das Reiseverhalten der Urlauber. Die Buchungen für Tunesien, Ägypten und auch die Türkei steigen zwar nach Rückgängen im Jahr 2016 wieder deutlich an, aber das Sicherheitsbedürfnis der Deutschen steigt ebenfalls. Hier bietet das Komplettpaket der Pauschalreise besondere Vorteile und eine gute Absicherung.

Eine ganz besondere Erfolgsgeschichte schreiben Kreuzfahrten mit einem Wachstum von über 800 Prozent in den letzten 20 Jahren. Allein im Jahr 2016 gingen mehr als 2,5 Millionen Deutsch an Bord eines Hochsee- oder Flusskreuzfahrtschiffs. Hier werden mit ganz neuen, modernen Schiffskonzepten, gutem Preis- Leistungs-Verhältnis und spannenden Reiserouten nicht mehr nur betuchte ältere Herrschaften angesprochen, sondern auch junge, aktive Menschen mit unterschiedlichsten Interessen. Und auch für Familien wird diese Art zu verreisen immer interessanter.

Zwar steigt der Trend zur individuellen Gestaltung der Ferienzeit – gleichwohl geht der Anteil der Deutschen, die ohne eine vorherige Buchung auf Reisen gehen, zurück. Gebucht wird entweder im klassischen Reisebüro, bei einem bestimmten Leistungsträger wie einer Fluglinie oder der Bahn oder auf Produktportalen. Die Hälfte der Reisen wird bei einem Reiseveranstalter gebucht. Gerne nehmen die Deutschen nach wie vor die Fachkompetenz eines Reisebüros in Anspruch. Die Pauschalreise ist dabei nach wie vor die liebste Art des Deutschen zu verreisen. In diesem Sinne: Genießen Sie Ihren nächsten Urlaub!

Quellen: UNWTO, DRV, RA Reiseanalyse, GfK, ADAC Reisemonitor, FUR, Ipsos, Statistisches Bundesamt, Deutsche Bundesbank, IHA

Torsten Schäfer
Sprecher des Deutschen Reiseverbandes (DRV)

Weitere spannende Artikel rund um das Thema Reisen finden Sie auf www.reise-urlaub-abenteuer.info.